Masterplanung Campus Erlangen
Erlangen, ab 2011


Zentrale Aufgabe des Entwicklungskonzeptes Südcampus ist eine Klärung der undefinierten Räume und Strukturen. Ein grundsätzliches Ordnungsprinzip für die verschiedenen Verkehrsarten, sowie das Schaffen freiräumlicher Qualitäten bildet dafür die Grundlage. Darauf aufbauend lassen sich Orientierungssysteme und ergänzende Ausbaumöglichkeiten für den Campus entwickeln.

Eine Analyse des Campusareals und der aktuellen Entwicklung mit einer Bewertung der Stärken und Schwächen bringt Klarheit über zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten. Das Erweiterungs- und Entwicklungspotential wurde geprüft. Integrationsmöglichkeiten von Gewerbe- und Wohnstrukturen wurden aufgezeigt.
Der Rote Platz wird auf die Möglichkeit einer Neuordnung in Bezug auf die Anbindungen zwischen den beiden Fakultäten untersucht, Maßnahmen werden vorgeschlagen.